Für den sicheren Wald-Einsatz: Neuer FORCAR Transportschlepper mit Allison Vollautomatikgetriebe

Der innovative Transportschlepper mit 15 Tonnen Nutzlast ist mit einem Allison Vollautomatikgetriebe der Serie 3000 ausgestattet und bietet damit ein besseres Fahrverhalten, höhere Sicherheit und sanftere Bergabfahrten auf Waldwegen.

MADRID, Spanien – Das spanische Unternehmen FORCAR (FORESTAL CARDELLE) mit Hauptsitz in La Coruña hat seine Transportschlepper zum ersten Mal mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Der FORCAR F210 ist ein produktives Fahrzeug, das für schnelles Manövrieren auf schmalen Waldwegen im Norden Spaniens entwickelt wurde. Neben anderen innovativen Funktionen verfügt das aktuellste Modell über eine wichtige Neuerung im Antriebsstrang: ein Allison Vollautomatikgetriebe mit Drehmomentwandler, das eine bessere Leistung und eine höhere Sicherheit als manuelle oder hydrostatische Getriebe bietet.

Drehmomentwandler-Technologie

Alberto Cardelle, Geschäftsführer von FORCAR, sagte: „Allisons Drehmomentwandler-Technologie mit früher Überbrückungskupplung bietet dem FORCAR F210 zahlreiche Vorteile: Sie kombiniert die Geschwindigkeit und den niedrigeren Kraftstoffverbrauch von manuellen Getrieben mit dem Fahrkomfort und den sanften, progressiven Schaltungen von hydrostatischen Getrieben.“

„Der größte Vorteil des Allison 3500ORS Getriebes in Wald-Anwendungen besteht darin, dass es sich die volle Motorleistung zunutze macht. Mit der automatischen Überbrückungskupplung stellt das Getriebe eine direkte mechanische Verbindung zwischen Antriebs- und Abtriebsseite her. Dadurch können steile Hänge sicherer passiert werden, indem eine stabile Drehzahl, gemäß den Anforderungen des Bedieners, beibehalten wird“, ergänzte Cardelle.

Außerdem kann der Anwender mit dem elektronischen Gangwahlschalter die Gänge manuell begrenzen und so im gewünschten Tempo bergab fahren.

Der patentierte Allison Drehmomentwandler vervielfacht das Motordrehmoment beim Fahrzeugstart und liefert beste Leistung beim Starten und beim Anfahren am Berg, dazu erleichtert er das Manövrieren in schwierigem und unberechenbarem Gelände.

„Das Automatikgetriebe macht den FORCAR wendiger und bietet zudem Fahrkomfort für Bediener, die in langen Schichten arbeiten“, erklärte Cardelle. „Indem der Anwender einfach eine Taste auf dem Gangwahlschalter neben dem Sitz drückt, wählt er den besten Gang für jede Arbeitssituation. Kurz gesagt, in niedrigeren Bereichen ermöglicht die Übersetzung des Allison 3500ORS Getriebes eine größere Drosselung als manuelle Getriebe. In höheren Gängen macht das Automatikgetriebe den Transportschlepper zu einem schnelleren, beweglicherem Fahrzeug, als es mit einem manuellen Getriebe möglich wäre.“

Deutliche Kraftstoffeinsparungen

Allisons direkte mechanische Verbindung und die elektronischen Steuerungen ermöglichen eine optimale Motordrehzahl und tragen zu einem reduzierten Kraftstoffverbrauch bei.

„Über größere Entfernungen kann man im Automatik-Modus einen noch moderateren Kraftstoffverbrauch erreichen – dank der sanften Schaltungen und optimierten Schaltpläne von Allison“, sagte Cardelle. „Wenn wir zwei identische Fahrzeugmodelle vergleichen, eines mit einem hydrostatischen Getriebe und das andere mit einem Allison 3500 Vollautomatikgetriebe, können wir beim letzteren erhebliche Kraftstoffeinsparungen feststellen. Der Grund dafür ist, dass ein hydrostatisches Getriebe dieselben Motordrehzahlen für ansteigende und absteigende Strecken benötigt, was zu einem wesentlich höheren Kraftstoffverbrauch führt.“

FORCAR-Kunden schätzen Qualität

Der FORCAR F210 wurde im Juni auf der internationalen Wald- und Forstmesse „Asturforesta 2013“ in Tineo (Asturien) vorgestellt. „Obwohl ich vorher keine Erfahrung mit Allison hatte, habe ich durch den großen Zuspruch unserer Kunden bei der Einführung des FORCAR F210 ein sehr gutes Gefühl“, sagte Cardelle.

Vor zwei Jahren, bei der vorherigen „Asturforesta“, fragte FORCAR mehrere Kunden, die Maschinen mit manuellen und hydrostatischen Getrieben besitzen, nach der Möglichkeit, alternativ ein Automatikgetriebe in ihren Transportschleppern zu nutzen. Laut Cardelle war die Antwort immer dieselbe: „Wir würden gerne Automatikgetriebe einbauen, aber wir fürchten, dass dieser Getriebetyp den Gang des beladenen Fahrzeugs bei starken Steigungen nicht halten würde.“ Er ergänzte: „Aber wir haben jetzt gelernt, dass es nichts zu befürchten gibt.“

Die Betreiber, die an mechanische Getriebe gewöhnt sind, begrüßten die Vollautomatik-Option wegen des Komforts, des höheren mechanischen Schutzes und der sanften Schaltungen. Auf der anderen Seite waren Nutzer von Fahrzeugen mit hydrostatischen Getrieben von der Geschwindigkeit beeindruckt, die Vollautomatikgetriebe sowohl bei Forstarbeiten als auch beim Fahren auf öffentlichen Straßen bieten. Sie schätzten auch den reduzierten Kraftstoffverbrauch, ohne den Bedienerkomfort zu beeinträchtigen, wie es bei hydrostatischen Getrieben der Fall ist.

„Wir haben nun eine Maschine, die die größten Vorteile von mechanischen und hydrostatischen Getrieben kombiniert: Bewegungsgeschwindigkeit, moderater Kraftstoffverbrauch, Fahrkomfort, und vor allem, ein Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler und Überbrückungskupplung für sanftere, sicherere Abfahrten. Die Einführung unserer FORCAR F210 Transportschlepper war, wie erwartet, ein großer Erfolg.“

FORCAR F210 – die ideale Lösung


Der FORCAR F210 Transportschlepper ist mit einem John Deere 6-Zylinder Dieselmotor, NAF Differentialsperren an der Vorder- und Hinterachse, einem leistungsstarken Mesera LOGLIFT Kran und hydraulischen Komponenten von APRKER und DANFOSS ausgestattet. Die Integration und Montage des John Deere Motors und des Allison Getriebes wurde von Transdiesel SL, dem offiziellen spanischen Händler dieser beiden amerikanischen Marken, durchgeführt.

„Wir hatten ausgezeichnete Referenzen für die Qualität von Allison Automatikgetrieben und deren Garantieabdeckung. Dies war ein entscheidender Faktor bei der Wahl von Allison als Getriebelieferant für den neuen F210 Transportschlepper. Ein weiteres Plus ist die Beratungsqualität der Mitarbeiter von Transdiesel. Ihre Fähigkeit, uns die am besten geeignete Allison Baureihe und Konfiguration für unsere Forst-Anwendung zu empfehlen, war ein wichtiger Punkt“, schließt Cardelle ab.

FORCAR Entwicklungen sind für ihre Innovation und Effizienz bekannt. Der Forstmaschinenhersteller grenzt seine Produkte voneinander ab, indem er Lösungen anbietet, die den besonderen Anforderungen von Betreibern entsprechen. Der FORCAR F210 6x6 Transportschlepper wurde speziell für den Einsatz in Wäldern entwickelt. Dabei müssen lange Fahrten und steile Hänge überwunden werden, um die abgeschiedenen Waldgebiete zu erreichen. Die Transportschlepper müssen auf ständig wechselndem Gelände manövrieren, auch wenn sie Ladungen direkt zu den Lagerflächen transportieren. All diese Faktoren wurden bei der Konstruktion dieser Maschine berücksichtigt, damit sie schnell und mit großer Wendigkeit über schmale Landstraßen und Waldwege fahren kann.

Außerdem erleichtert die kompakte Bauweise des FORCAR F210 (2,45 Meter breit) die Zufahrt zu diesen Pfaden. Dadurch kann das Fahrzeug ohne spezielle Genehmigung oder Begleitfahrzeuge auf bestimmten öffentlichen Straßen fahren.

Unter dieser Internetadresse können Sie sich ein Video zum FORCAR F210 ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=GHaT3yOkB8o

Technische Daten FORCAR F210

Nutzlast: 15 Tonnen
Motor: John Deere  6068H.FC.93 Turbo Diesel mit Ladeluftkühler 129 kW DIN (173 PS) bei 1600 U/min.
Außenbreite: 2,45 Meter
Allison 3500ORS Vollautomatikgetriebe mit Drehmomentwandler, Überbrückungskupplung und Torsionsdämpfer

Über FORCAR
FORCAR, S.A.U. (FORestal CARdelle) hat seinen Haupsitz in La Coruña im Nordwesten Spaniens und wurde 1986 gegründet. Das Unternehmen entwickelt, produziert und verkauft Forstmaschinen, dazu bietet es seinen Kunden einen After-Sales-Service. FORCAR ist bereits in vielen Ländern unter Fachleuten eine unbestrittene Größe – dank der technischen Kapazitäten und des Einsatzes für die ständige Entwicklung von Forstmaschinen im Allgemeinen und von Transportschleppern im Besonderen. FORCAR bietet ein umfassendes Angebot an Transportschleppern mit Sechs- bis Achtradantrieb für das Laden und Transportieren von bis zu 17 Tonnen. Das Unternehmen produziert vier verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Nutzlast-Kapazitäten, drei differenzierten Getriebe-Typen und der Option verschiedener Außenbreiten innerhalb der laut Straßenverkehrsordnung maximal erlaubten Höchstbreite von 2,55 m. Weitere Informationen über FORCAR finden Sie unter www.forestalcardelle.com.


Presseanfragen:
geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
+49 (0)211-384 06 77

Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Miranda Jansen
+31 (0)78-6422 174

Sep 10, 2013

About Allison Transmission

Allison Transmission (NYSE: ALSN) is the world’s largest manufacturer of fully automatic transmissions for medium- and heavy-duty commercial vehicles and is a leader in hybrid-propulsion systems for city buses. Allison transmissions are used in a variety of applications including refuse, construction, fire, distribution, bus, motorhomes, defense and energy. Founded in 1915, the company is headquartered in Indianapolis, Indiana, USA and employs approximately 2,600 people worldwide. With a market presence in more than 80 countries, Allison has regional headquarters in the Netherlands, China and Brazil with manufacturing facilities in the U.S., Hungary and India. Allison also has approximately 1,400 independent distributor and dealer locations worldwide. For more information, visit allisontransmission.com.