Untertagebau: Knauf Gips KG stellt Schlepper-Flotte auf Mercedes Zetros mit Allison Vollautomatikgetrieben um

Die Knauf Gips KG, ein weltweit führender Baustoffhersteller, setzt drei zweiachsige Sattelzugmaschinen Zetros 1833 4x4 mit Allison Vollautomatikgetrieben der Serie 3000
(3000 Series™) für den Transport von Gipsrohstein in der Grube Hüttenheim ein – 22 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch und eine erhöhte Produktivität haben Knauf überzeugt.


HÜTTENHEIM, UNTERFRANKEN – Schwerste Lasten, enge Kurven, felsige Strecken, ständiges Anfahren und Stoppen – die Knauf Gips KG stellte fest, dass Zugmaschinen mit manuellen Getrieben in der Grube Hüttenheim an ihre Grenzen stoßen und entschied sich daher für ein neues Konzept: die zweiachsige Sattelzugmaschine Mercedes Zetros 1833 4x4 mit Allison Vollautomatikgetriebe der Serie 3000 (3000 Series™).

Im November 2012 löste der erste Zetros eine landwirtschaftliche Zugmaschine ab, die zuvor 15 Jahre in der Grube im Einsatz war. Die außerordentliche Robustheit und Wirtschaftlichkeit des neuen Lkw veranlassten Knauf dazu, in den Jahren 2013 und 2014 zwei weitere Fahrzeuge durch Zetros-Gespanne zu ersetzen.

Nach der Einfahrphase des ersten Zetros kontrollierte Knauf regelmäßig dessen Kraftstoffverbrauch und verglich ihn mit dem Verbrauch der Vorgänger-Fahrzeuge. Das eindrucksvolle Ergebnis: Der Zetros mit Allison Vollautomatik verbrauchte 22 Prozent weniger Kraftstoff als landwirtschaftliche Zugmaschinen mit manuellen Getrieben.

Norbert Feilner, Leiter Werkstatt und Fuhrpark bei Knauf, ist begeistert: „Verglichen mit den alten Zugmaschinen bedeutet der Zetros drei Quantensprünge nach vorn. Die Allison Getriebe wählen immer die günstigsten Schaltzeitpunkte.“

In der unterfränkischen Grube Hüttenheim transportieren die Zetros Fahrzeuge den abgebauten Gipsrohstein durch das enge, dunkle Labyrinth im Berginneren zur Brechanlage; dabei müssen sie ein Zuggesamtgewicht von 38 Tonnen bewegen und sicher zum Stehen bringen. Pro Tag legen sie bei einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h jeweils etwa 200 Kilometer zurück.

„Die Zugmaschinen müssen ein enormes Gewicht ziehen und dabei ständig Anfahren und Anhalten. Da wären häufige Kupplungswechsel nötig – die mit Allison Vollautomatikgetrieben jedoch komplett entfallen. Die Allison Getriebe haben eine höhere Lebensdauer und einen geringeren Wartungsbedarf als manuelle oder automatisierte Schaltgetriebe; sie bieten den Fahrern einen entspannten Arbeitsplatz und ersparen ihnen über 500 manuelle Schaltvorgänge pro Tag“, berichtet Feilner.

Der Drehmomentwandler sorgt für eine direkte Verbindung zwischen Motor und Getriebe, eine überdurchschnittliche Beschleunigung beim Start und direkte mechanische Traktion bei höheren Geschwindigkeiten. Die dämpfende Wirkung des Drehmomentwandlers schützt den Antriebsstrang vor Verschleiß und die elektronische Steuerung der 5. Generation des Allison Getriebes gewährleistet jederzeit optimale Schaltzeitpunkte und verhindert Fehlschaltungen durch den Fahrer.

Vor dem Einsatz in der Gipsgrube mussten die Zetros Fahrzeuge sich nur kleinen Umbauten unterziehen. Die Ansaugstutzen wurden hinter das Fahrerhaus verlegt, da sie zuvor über das Dach hinausragten. Und die Rückspiegel wurden durch Rückfahrkameras ersetzt. Die Schwanenhals-Anhänger sind ein Eigenbau der Firma Knauf und bieten eine hohe Stabilität im Gelände.

Knauf war auf der Suche nach einem wirtschaftlichen und komfortablen Fahrzeugmodell. Es sollte eine gute Federung haben und durfte wegen der zum Teil sehr geringen Deckenhöhe höchstens 2,90 Meter hoch sein; ein Automatikgetriebe war wegen der schwierigen Fahrbedingungen ein Muss – all diese Anforderungen erfüllt die Zetros Sattelzugmaschine. Mindestens neun Jahre sollen die Fahrzeuge in der Hüttenheimer Grube laufen.

Feb 09, 2015

About Allison Transmission

Allison Transmission (NYSE: ALSN) is the world’s largest manufacturer of fully automatic transmissions for medium- and heavy-duty commercial vehicles and is a leader in hybrid-propulsion systems for city buses. Allison transmissions are used in a variety of applications including refuse, construction, fire, distribution, bus, motorhomes, defense and energy. Founded in 1915, the company is headquartered in Indianapolis, Indiana, USA and employs approximately 2,600 people worldwide. With a market presence in more than 80 countries, Allison has regional headquarters in the Netherlands, China and Brazil with manufacturing facilities in the U.S., Hungary and India. Allison also has approximately 1,400 independent distributor and dealer locations worldwide. For more information, visit allisontransmission.com.