Schwedische Eisenerzmine vertraut auf Fahrzeuge mit Allison Getrieben

Das schwedische Bergbauunternehmen LKAB setzt in seinen Eisenerzgruben mehr als 1.000 Meter unter Tage Lkw mit Allison Vollautomatikgetrieben ein.

MALMBERGET, Schweden – Vor mehr als 125 Jahren begann in der Malmberget Grube der industrielle Bergbau von reinen Magnetit Erzkörpern. Das war nur dank der neuen Erz-Bahnstrecke nach Luleå möglich und beeinflusste im gesamten nördlichen Lappland die industrielle Entwicklung. Heute steht das staatseigene schwedische Bergbauunternehmen Luossavaara-Kiirunavaara AB (LKAB) vor einigen Änderungen: Dazu gehört auch, eine ganze Generation von Bergbaufahrzeugen in den Ruhestand zu schicken und im Laufe der nächsten Jahre die Flotte zu erneuern.

Bereits seit Mitte der 70er Jahre betreibt LKAB rund 50 Bergbaufahrzeuge mit Allison Vollautomatikgetrieben. Hans Degerman, zuständig für Fahrzeuginstandhaltung bei LKAB, erklärt, warum die Strapazierfähigkeit von Getrieben bei Bergbau-Anwendungen so wichtig ist: „Unsere Lkw transportieren schwere Lasten über kurze Strecken mit vielen Stopps und Starts. Und das beansprucht sowohl die Fahrzeuge als auch die Getriebe stark. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 25 km/h und die Lkw legen jährlich rund 80.000 km zurück.“

Die Hälfte der 20 Erzkörper wird momentan vom Unternehmen LKAB bearbeitet, das per Teilsohlenbruchbau fördert. Die Arbeiten an der Hauptfördersohle wurden seit 2012 auf eine Tiefe von 1.250 Metern ausgeweitet.

Drei Scania Lkw sind die neuesten Zugänge in der LKAB Flotte. Zwei von ihnen sind Scania G480 8x4, die mit einem Allison Vollautomatikgetriebe der Serie 4000 ausgestattet sind und eine Ladekapazität von jeweils 90 Tonnen haben. Ein weiteres Fahrzeug, das auch über ein Allison Getriebe verfügt, ist eine Unter-Tage-Kehrmaschine. Sie wird vom Unternehmen Erik Landström Åkeri betrieben und ist täglich zehn Stunden im Einsatz, in einer Umgebung, die Zuverlässigkeit und Strapazierfähigkeit erfordert. Und genau diese Anforderungen erfüllen die Vollautomatikgetriebe von Allison findet Ulf Landström von Erik Landström Åkeri: „Wir müssen sehr langsam fahren. Eisenerz-Staub ist zweimal so schwer wie normaler Straßenstaub und die Kehrmaschine muss die schwere Ladung steile Stollen mit vielen Starts und Stopps hinauf transportieren. Dank Allisons Drehmomentwandler und der kontinuierlichen Kraftübertragung fährt das Fahrzeug sanft und ruckfrei an. Außerdem müssen sich die Fahrer keine Gedanken über Gangwechsel machen, sondern können sich auf ihren Job während der langen Arbeitszeit konzentrieren.“

Der Scania Händler Norrlandsbil, der die Fahrzeuge an LKAB lieferte, betreibt gemeinsam mit verschiedenen Aufbauherstellern und Bergbaufahrzeug-Unternehmen das Entwicklungsprojekt „Der optimale Bergbau-Lkw“. Um an dem Projekt teilzunehmen, fordert Norrlandsbil, dass ein Fahrzeug auf jeden Fall mit einem Vollautomatikgetriebe von Allison ausgestattet ist.

Über LKAB
LKAB (Luossavaara-Kiirunavaara AB) wurde 1890 gegründet und ist eines der ältesten schwedischen Industrieunternehmen. LKAB ist eine internationale Hightech-Mineralien-Firmengruppe, weltweit führender Hersteller von verarbeitetem Eisenerz für die Stahlerzeugung und ein wachsender Zulieferer von Mineralprodukten für andere industrielle Bereiche. LKAB fördert hauptsächlich Magnetit in einer der weltweit größten Eisenerz-Lagerstätten, im schwedischen Lappland, nördlich des Polarkreises. www.lkab.com


Presseanfragen:
geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
+49 (0)211-384 06 77

Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Miranda Jansen
+31 (0)78-6422 174

29 Okt, 2013

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.