Florida: CNG-Sattelzugmaschinen mit Allison Vollautomatikgetrieben begeistern Transportunternehmen

Das in Florida ansässige Unternehmen Saddle Creek Transportation wechselt bei seinen Sattelzugmaschinen von Dieselantrieb und manueller Gangschaltung zu komprimiertem Erdgas (CNG) und Vollautomatikgetrieben, das spart Kraftstoffkosten und erfreut die Kundschaft.

INDIANAPOLIS, Indiana, USA – Saddle Creek Transportation ist eine von vielen Nutzfahrzeugflotten, die die Vorteile von Sattelzugmaschinen mit CNG-Antrieb (compressed natural gas = komprimiertes Erdgas) und Allison Vollautomatikgetrieben schätzen gelernt haben. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Lakeland, Florida, und ist in den US-Bundesstaaten Florida, Georgia, Texas und Kalifornien tätig.

„Letztes Jahr haben wir nach Lösungen gesucht, wie wir zum einen unsere Kostenstruktur maßgeblich ändern können und wie wir zum anderen unseren Kunden zusätzlichen Nutzen bieten können“, erzählt Mike DelBovo, Präsident von Saddle Creek Transportation. „Wir haben uns verschiedene Optionen angesehen, die kleine Verbesserungen bedeutet hätten, doch dann haben wir etwas gefunden, das einen großen Unterschied machen kann … Erdgas-Technologie für unsere LKW.“

Die Flotte von Saddle Creek Transportation besteht aus rund 400 LKW, inklusive mehrerer neuer Freightliner M2 CNG-Sattelzugmaschinen, die mit Cummins-Motoren und Allison Vollautomatikgetrieben der Serie 3000 ausgestattet sind. Das Unternehmen war von diesen CNG-Sattelzugmaschinen so angetan, dass es weitere Fahrzeuge bestellt hat, die noch in diesem Jahr ausgeliefert werden sollen.

„Einsparungen sind sehr wichtig. Die Preise für Dieselkraftstoff sind derzeit sehr hoch und wir können unser Erdgas für ein wenig mehr als die Hälfte dieser Kosten beschaffen. Das sind riesige Einsparungen, die dazu beitragen, dass sich die Investitionen in die Trucks rechnen. Ein weiterer wichtiger Baustein in dieser Geschichte ist die Nachhaltigkeit und dass wir unseren Kunden diesen Vorteil bieten können“, erläutert DelBovo.

„Wir sind ein regionales Transportunternehmen. Das bedeutet, dass wir auch einige kürzere Transporte machen. Wenn wir in Städte liefern, haben wir viel Stop-and-go-Verkehr und müssen ständig rückwärts in enge Abladestationen fahren“, sagt DelBovo. Daraus ergaben sich für Saddle Creek zwei wichtige Anforderungen: Die LKW sollten leichter sein und einen kleinen Wendekreis haben, für eine bessere Manövrierbarkeit. DelBovo fügt noch hinzu: „Eines der besten Dinge an den Fahrzeugen ist aus Fahrersicht das 6-Gang Allison Vollautomatikgetriebe.“

John Erwin, Transportdirektor bei Saddle Creek, sagt: „Der Wechsel auf Automatikgetriebe war eine große Veränderung für uns. Viele unserer Fahrer sind vorher noch nie solch ein Getriebe gefahren, es war also eine große Unbekannte für sie.“ Und DelBovo ergänzt noch: „Jeder Fahrer liebt die Trucks. Wir hatten keinerlei Beschwerden. Die Fahrer fahren lieber diese LKW als die Dieselfahrzeuge mit manueller Schaltung.“

Edward Hadley, Fahrer bei Saddle Creek, sagt: „Ich hatte das Gefühl, ich würde etwas falsch machen, weil ich keine Gänge gewechselt habe. Man drückt einfach nur eine Taste und schon kann es losgehen.“

Für Saddle Creek ist auch die lastabhängige Schaltplanung (LBSS = Load Based Shift Scheduling) von Allison sehr nützlich: „Unsere Sattelzugmaschinen und Anhänger ziehen hin und wieder 40 Tonnen. Manchmal sind sie leer. Wir haben also unterschiedliche Gewichte, die wir jeden Tag ziehen. Die lastabhängige Schaltung unterstützt uns bei der Kraftstoffwirtschaftlichkeit, da sie sich optimal an unsere Gewichtswechsel anpasst.“

Und Hadley sagt noch abschließend: „Der LKW ist perfekt. Man muss sich keine Gedanken über Gangwechsel oder ähnliches machen. Ich fahre vielen Dieseln schon beim Start davon. Das Vorurteil, CNG-LKW hätten nicht die Leistung oder das Drehmoment, ist also falsch.“


Presseanfragen:
geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
+49 (0)211-384 06 77

Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Miranda Jansen
+31 (0)78-6422 174

25 Feb, 2013

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.