Von Sibirien bis zur Sahara: Drillmec Bohranlagen mit Allison Getrieben erfüllen schon jetzt die neuen ATEX Vorgaben

Langlebige, zuverlässige und sichere Maschinen und Komponenten sind entscheidend bei der Ölförderung. Daher setzt die Firma Drillmec aus Italien beim Antrieb ihrer Bohranlagen bereits seit 20 Jahren auf Allison Vollautomatikgetriebe.

TURIN, Italien – Drillmec, weltweit führender Hersteller von Bohr- und Aufwältigungsanlagen für die Festland- und Offshore-Förderung, besitzt eine große Flotte von mobilen Bohranlagen die mit Allison Getrieben ausgestattet sind. Sie arbeiten unter herausfordernden geografischen Extremen: von der Trockenwüste der Sahara bis zur sibirischen Kältesteppe. Genauso weitreichend wie die möglichen Einsatzorte der Bohranlagen ist das Allison-Service-Netzwerk, das weltweit Unterstützung ermöglicht. Laut Stefano Angeli, Vizepräsident Vertrieb bei Drillmec, ist dieses Service-Netzwerk ein gravierender Vorteil, da Drillmec hauptsächlich auf Märkten außerhalb Europas tätig ist. Rund 80 Prozent des Gesamtumsatzes entfallen auf diese Märkte.

„Verglichen mit seinen Konkurrenten ist Allison sehr vielseitig bei der Fertigung von Getrieben für Schwerlasteinsätze“, sagte Angeli. „Allison ist seit jeher Marktführer und nahezu überall auf der Welt präsent, da fällt uns die Entscheidung leicht.“

Ofira Italiana, Allison Vertragshändler für Italien, arbeitet seit 20 Jahren mit Drillmec. Angeli betonte, dass der Service außergewöhnlich sei. „Ofira begleitet den gesamten Verkaufsprozess, von der Auswahl des am besten geeigneten Getriebemodels bis zur Installation an der Bohranlage. Mehr als einmal waren die Techniker von Ofira vor Ort, um die Montage der Allison Getriebe an den mobilen Bohranlagen zu überwachen.“

Drillmec bietet mobile Bohranlagen mit Allison-Getrieben in Träger- und Hänger-Konfiguration an. Erstere sind selbstfahrend und auf einem Lkw-Fahrgestell montiert, während letztere von einem anderen Fahrzeug gezogen werden müssen. Diese vielfältigen Bohranlagen sind ideal für Aufwältigungseinsätze, die eine Überholung von bereits existierenden Bohrlöchern einschließen.

Während Anlagen von Drillmec normalerweise mit Allison Getrieben der Serie 5000 (5000 Series™) ausgestattet sind, ist die mobile Bohranlage MR4000 (mit fünf Geschwindigkeiten für die Straße und fünf Bohrgeschwindigkeiten) mit dem 4500 OFS aus der Allison Ölfeldserie (OFS - Oil Field Series™) mit TC541 Drehmomentwandler, Nebenabtriebsvorrichtung, Retarder und Gangwahlhebel bestückt.

„Allison Getriebe sind hervorragend für die Öl- und Gasindustrie geeignet“, sagte Manlio Alvaro, Allison Marketingdirektor EMEA. „Robust und technologisch fortschrittlich, bietet Allison speziell konstruierte Modelle für diese anspruchsvollen Einsätze, mit optionalen Eloxal-Verfahren, maßgeschneiderter Steuerung und zwei Betriebsmodi für den Fahrzeugantrieb bzw. Pumpen und Winden.“

Es gibt noch weitere Gründe, warum Drillmec Allison Vollautomatikgetriebe wählt: Die Öl- und Gasindustrie muss zahlreiche Sicherheitsbedingungen beachten; einige der strengsten sind in der ATEX Richtlinie enthalten. Die ATEX Richtlinie zertifiziert die Sicherheit von Geräten in potenziell explosionsgefährdeten Bereichen. Drillmec bietet das Allison ATEX Paket für die Zonen 1 und 2.

Eine mobile Bohranlage ist nur so zuverlässig wie ihr Getriebe, deshalb setzt Drillmec auch weiterhin auf Allison, um Ausfälle zu minimieren. Drillmec verzeichnet nicht-produktive Zeiten in einem Bereich von äußerst niedrigen 1,3 bis 2,5 Prozent und schreibt diese hervorragende Leistung der bewährten Konstruktion, umfangreichen Feldtests und dem effizienten Kundenservice seines Getriebepartners Allison Transmission zu.

12 Apr, 2016

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.