Rio de Janeiro gewinnt das Rennen gegen den Müll mit Fahrzeugen mit Allison-Vollautomatikgetriebe

Das Entsorgungsunternehmen Comlurb setzt in Rio rund 100 Müllfahrzeuge mit Allison Vollautomatik ein, um die schätzungsweise 5,6 Millionen Tonnen Müll einzusammeln, die im Rahmen der Olympischen Spiele angefallen sind.

RIO DE JANEIRO, Brasilien – Für Athleten und Zuschauer ist in den Wettkampfstätten kein Müll zu sehen. Comlurb, das städtische Entsorgungsunternehmen, setzt mit Allison Vollautomatikgetrieben ausgestattete Fahrzeuge ein, um den Müll effizient einzusammeln, zu verdichten und abzutransportieren.

Neben dem speziellen Entsorgungsservice u. a. für den Olympia Park und das Maracanã Stadion, kümmert sich Comlurb auch um die reguläre Müllabfuhr in der gesamten Stadt. Eine effiziente und zuverlässige Flotte ist dafür eine entscheidende Voraussetzung.

Schon seit Jahren beschafft Comlurb Müllfahrzeuge mit Vollautomatikgetrieben. Höhere Produktivität, niedrigere Wartungskosten und ein geräuschärmerer Betrieb zählen zu den Hauptgründen für die Umstellung der Flotte auf Allison 3000er Vollautomatikgetriebe (3000 Series™).

Comlurb schätzt, dass seine Müllfahrzeug-Flotte im Rahmen des Sportevents rund 5,6 Millionen Tonnen Müll einsammelt. Durch die Allison Technologie sind eine höhere durchschnittliche Arbeitsgeschwindigkeit und eine höhere Produktivität möglich.

15 Aug, 2016

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.