Lawrence E. Dewey gibt im Mai 2018 seine Ämter als Vorsitzender und CEO von Allison Transmission auf

Als dienstältester Vorstandsvorsitzender von Allison Transmission führte Lawrence E. Dewey das Unternehmen, ehemals ein Geschäftsbereich von General Motors, zu einem unabhängigen, börsennotierten Unternehmen.

INDIANAPOLIS, USA – Dez. 2016 – Der Aufsichtsrat von Allison Transmission Holdings Inc. (NYSE: ALSN) hat bekannt gegeben, dass er sich mit dem Vorsitzenden und CEO des Unternehmens, Lawrence E. Dewey, auf eine Vertragsverlängerung geeinigt hat. Dewey, derzeit 60 Jahre alt, beabsichtigt, nach dem Vertragsende am 31. Mai 2018 in den Ruhestand zu gehen.

Der Aufsichtsrat wird bei der Besetzung des CEO-Postens von Allison Transmission im Jahr 2018 sowohl interne als auch externe Kandidaten berücksichtigen und noch vor Deweys Ausscheiden einen Übergangsplan für die Leitung des Unternehmens implementieren.

„Wir sind sehr dankbar für Larrys engagierte Führung und respektieren seinen Wunsch, in den Ruhestand zu gehen“, sagte Thomas W. Rabaut, Lead Director des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Nominierungs- und Corporate Governance Komitees von Allison. „Er hat Allison erfolgreich durch mehrere Perioden geführt, die von signifikanten Veränderungen geprägt waren, und das Unternehmen für die Zukunft gut positioniert. Wir sind zuversichtlich, dass der Übergangsplan gut umgesetzt wird.“

Dewey ist seit 2007 CEO bei Allison und wird nach einer 44-jährigen Karriere in den Ruhestand gehen. Als der am längsten amtierende Vorsitzende in der über 100-jährigen Geschichte von Allison, begleitete er den Übergang des Unternehmens von einem Geschäftsbereich der General Motors Co. hin zu einem unabhängigen Unternehmen mit privater Kapitalbeteiligung, dessen Aktien seit 2012 an der New Yorker Börse gehandelt werden. Seit vier Jahren ist Allison ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen.

„Für Allison hat gerade das zweite Jahrhundert seiner Unternehmensgeschichte begonnen und ich bin begeistert von den Möglichkeiten, die sich für dieses großartige Unternehmen und seine talentierten Mitarbeiter ergeben, sowohl in den USA als auch weltweit", sagte Dewey. „In den nächsten knapp 18 Monaten plane ich, eng mit dem Vorstand zusammenzuarbeiten, um einen reibungslosen und erfolgreichen Übergang der Unternehmensführung zu gewährleisten.“

21 Dez, 2016

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.