Allison Transmission ernennt David S. Graziosi zum nächsten CEO

Nach fast 18 Jahren in Führungspositionen gibt Lawrence E. Dewey am 31. Mai 2018 als dienstältester CEO von Allison Transmission seine Ämter auf. Sein Nachfolger, David S. Graziosi, ist derzeit Präsident und CFO des Unternehmens.

INDIANAPOLIS, USA
– 30. August 2017 – Der Aufsichtsrat von Allison Transmission Holdings Inc. (NYSE: ALSN) hat bekannt gegeben, dass David S. Graziosi, Präsident und Chief Financial Officer (CFO), ab 1. Juni 2018 das Amt des Chief Executive Officer übernehmen wird. Graziosi folgt damit auf Lawrence E. Dewey, der seine Ämter als Vorstandsvorsitzender und CEO aufgibt.

„Larry ist eine herausragende Führungskraft. Er hat Allison durch mehrere Perioden geführt, die von signifikanten Veränderungen geprägt waren, und das Unternehmen für die Zukunft gut positioniert“, sagte Thomas W. Rabaut, Lead Director des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Nominierungs- und Corporate Governance Komitees von Allison. „Seitdem David im Jahr 2007 zu Allison gekommen ist, hat er außerordentliche Führungsqualitäten, ein klares Verständnis von unserem Unternehmen und das Potenzial, seine Rolle auszuweiten, bewiesen.“

„Ich fühle mich geehrt, dass ich als Nachfolger von Larry und neuer CEO von Allison ausgewählt wurde“, sagte Graziosi. „Als der am längsten amtierende Vorsitzende in der über 100-jährigen Geschichte von Allison, etablierte er Standards und Leistungen, durch die sich das Unternehmen von praktisch jedem anderen Industrieunternehmen unterscheidet. Ich glaube, Allison und seine talentierten Mitarbeiter sind für die Zukunft gut aufgestellt und werden die Möglichkeiten, die sich für das Unternehmen ergeben – sowohl in den USA als auch weltweit – nutzen, um die Führungsposition auf den Märkten zu stärken.“

Graziosi, 51, begann im November 2007 als Executive Vice President, CFO und Treasurer bei Allison Transmission, kurz nachdem das Unternehmen von General Motors an die Carlyle Group und die Onex Corporation verkauft worden war und schließlich 2012 an die Börse ging. Im Januar 2016 wurde Graziosi zum Präsidenten von Allison ernannt und trägt in dieser derzeitigen Position die Verantwortung für die Bereiche „Operations”, „Purchasing and Supplier Quality”, „Quality and Reliability”, „Legal”, „Corporate Affairs and Communications”, „Internal Audit”, „Human Resources”, „Information Systems and Services”, sowie „Financial activities”. Graziosi startete seine Karriere im Bereich Public Accounting und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in multinationalen Industrieunternehmen.

„Dave ist seit dem ersten Tag maßgeblich an allen Aspekten unseres Finanzmanagements beteiligt. Seitdem er Präsident des Unternehmens ist, hat er in jedem seiner Verantwortungsbereiche eine Vielzahl von Optimierungsmaßnahmen implementiert", sagte Dewey. „Angesichts von Daves Führungsqualitäten, unterstützt durch die Leistungen des gesamten Allison Teams, freue ich mich auf die Zukunft von Allison Transmission."

Bei der Neubesetzung der Position des Chief Financial Officers von Allison Transmission wird der Vorstand sowohl interne als auch externe Bewerbungen berücksichtigen und einen entsprechenden Übergang gewährleisten.

30 Aug, 2017

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.