üstra Hannover entscheidet sich erneut für Gelenkbusse mit Allison Hybridsystem

Die üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG hat neun zusätzliche Solaris Urbino 18 Gelenkbusse mit dem Allison H 50 EP Hybridsystem in Empfang genommen.

HANNOVER – Die üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG testete 2008 erstmals einen Solaris Urbino 18 Gelenkbus mit Allison H 50 EP Hybridsystem. Nach dem erfolgreichen Testbetrieb fahren seit September 2011 weitere zehn Hybridbusse auf der Linie 121. Aus umweltpolitischen Gründen entschieden sich die Region Hannover und die üstra gemeinsam, auf Hybridbustechnologie zu setzen. Im Rahmen einer Ausschreibung erhielt Solaris nun den Zuschlag für neun zusätzliche Gelenkbusse mit Allison Hybridsystem.
 
Hubert Nawa, verantwortlich für Buswerkstätten und Fahrzeugtechnik im Unternehmensbereich Stadtbus der üstra, erklärt, warum dies eine einfache Entscheidung war: „Die Busse, insbesondere die Allison H 50 EP Hybridsysteme, sind zuverlässig. Außerdem sind sie kraftstoffsparend, beschleunigen nach jeder Haltestelle schnell und bremsen über die Hybrideinheit sanft ab. Besonders hervorzuheben ist der leise Betrieb, wir bekommen sehr positive Rückmeldungen von Fahrgästen und Anwohnern.“

Die neuen dreiachsigen, 18 Meter langen Gelenkbusse werden ältere Fahrzeuge ersetzen. Da die hiesigen Fahrgastzahlen konstant steigen, liegen Gelenkbusse in Hannover im Trend. Die neun neuen Busse wurden schon an die üstra ausgeliefert und werden ihren Fahrbetrieb am 27. Oktober 2013 anlässlich eines Hybridbusfestes in Hannover aufnehmen. Sie werden schwerpunktmäßig auf den Linien 127, 125 und 123 zum Einsatz kommen. Kurze Haltestellenabstände, eine niedrige Durchschnittsgeschwindigkeit und hohe Fahrgastzahlen kennzeichnen diese Routen. Denn bei Stop-and-go-Fahrten sind die Vorteile der Hybridbusse – Senkung von Kraftstoffverbrauch, niedrigere Schadstoffemissionen und Lärmbelastung sowie Energierückgewinnung beim Bremsen – am größten.

Die elf bereits bewährten Solaris Urbino 18 Hybridbusse sind auf der Linie 121 unter ähnlichen Bedingungen unterwegs. Seit September 2011 haben sie rund 1,3 Mio. Kilometer im Linienverkehr zurückgelegt und etwa 10,5 Mio. Fahrgäste befördert.

Einzigartige Allison Hybridtechnik

Das Allison H 50 EP Hybridsystem verfügt über ein einzigartiges Doppelmodus-Hybridsystem, das das Drehmoment von zwei Elektromotoren mit einer Leistung von je 75 kW mit dem Drehmoment eines 181 kW (246 PS) starken Cummins ISB6.7 250H Dieselmotors kombiniert. Die Elektromotoren tragen bedeutend zum Start der Busse bei und entlasten den Diesel, indem er weniger Leistung und Drehmoment erzeugen muss. Hochleistungsbatterien speichern die rekuperierte Energie, die während des Bremsvorgangs gewonnen wird, und setzen sie beim Beschleunigen wieder ein. So wird die verfügbare Energie besonders effizient genutzt – ein wichtiger Vorteil für die üstra-Busflotte, die 2012 mehr als 12 Mio. Kilometer zurückgelegt hat.

Über üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG
Die üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG (kurz: üstra) gehört mit mehr als 159 Millionen Fahrgästen pro Jahr zu den größten Verkehrsunternehmen Deutschlands. Der Fuhrpark der üstra umfasst 130 Busse, davon 67 Gelenkbusse und 63 Solobusse. Die üstra verbindet mit 38 Linien auf rund 515 Kilometern 677 Haltestellen.


Presseanfragen:
geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
+49 (0)211-384 06 77

Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Miranda Jansen
+31 (0)78-6422 174

Okt 17, 2013

About Allison Transmission

Allison Transmission (NYSE: ALSN) is the world’s largest manufacturer of fully automatic transmissions for medium- and heavy-duty commercial vehicles and is a leader in hybrid-propulsion systems for city buses. Allison transmissions are used in a variety of applications including refuse, construction, fire, distribution, bus, motorhomes, defense and energy. Founded in 1915, the company is headquartered in Indianapolis, Indiana, USA and employs approximately 2,600 people worldwide. With a market presence in more than 80 countries, Allison has regional headquarters in the Netherlands, China and Brazil with manufacturing facilities in the U.S., Hungary and India. Allison also has approximately 1,400 independent distributor and dealer locations worldwide. For more information, visit allisontransmission.com.