Allison Transmission stellt Getriebeelektronik der 5. Generation vor

Beste Kraftstoffausnutzung und herausragende Fahrzeugleistung bietet die neue Getriebeelektronik der 5. Generation von Allison Transmission. Sie umfasst ein optimiertes Getriebe-Steuergerät und die dazugehörige Software sowie – neben vielen andere Features – einen neuen integrierten Neigungssensor. Die Integration durch Fahrzeughersteller ist einfach und unkompliziert.

HANNOVER – Allison Transmission widmet sich der Entwicklung und Herstellung von vollautomatischen Getrieben, die effizient und ununterbrochen Kraft vom Motor auf die Räder übertragen. Aufbau und Technologie der Vollautomatikgetriebe wurden stetig optimiert im Sinne der Allison „Continuous Power Technology™“ (ununterbrochener Kraftübertragung), der besten Art, um unschlagbare Leistung und Kraftstoffausnutzung zu liefern.

Die Allison Getriebeelektronik der 5. Generation wurde für neueste elektrisch-/elektronische Fahrzeug-Architekturen weltweit konzipiert und erlaubt eine erleichterte Integration während des Fertigungsprozesses. Diese innovativen elektronischen Steuerungen sind flexibel, bieten optimale Schaltstrategien für höchste Produktivität und Effizienz. Gleichzeitig sprechen sie unterschiedliche Hersteller- und Betreiberanforderungen an.

Die Getriebeelektronik der 5. Generation wird in alle Allison Getriebe integriert, auch in die neu vorgestellten Produkte H 3000 und TC10. Sie beinhaltet eine verbesserte End-of-Line-Programmierung, schnellere CAN-Bus-Übertragungsraten (bis zu 500 Kbps) und eine neue Gestaltung des Schalthebels. Die Allison Ingenieure haben sich außerdem auf die Optimierung von Getriebe-Steuergerät (TCM = Transmission Control Module) und Software für schnellere und präzisere Verarbeitungsmöglichkeiten konzentriert.

In die Getriebeelektronik der 5. Generation ist ein Neigungssensor eingebaut, der die Produktivität und Effizienz von Fahrzeugen bei Stopp- und Startanwendungen steigert. Die Präzision und Ansprechbarkeit des Neigungssensors verbessert die Leistung des Features „reduzierte Motorlast bei stillstehendem Fahrzeug“ (RELS = Reduced Engine Load at Stop), da die automatische Wahl zwischen dem Economy- und dem Power-Modus schneller und genauer ist. Dadurch wird der Kraftstoffverbrauch noch weiter reduziert.

Die neue Generation der Getriebeelektronik bietet zwei zusätzliche Beschleunigungsstufen. Dadurch kann das Feature zur Fahrzeugbeschleunigungskontrolle (VAC) die Kraftstoffwirtschaftlichkeit weiter verbessern, indem es die Kraftstoffversorgung des Motors kontrolliert und aggressives Fahrverhalten abfedert.

„Die Kombination aus Allisons „Continuous Power Technology™“ und der aktuellen Getriebeelektronik der 5. Generation ist der beste Weg, unseren Kunden optimierte Fahrzeugleistung, Flottenproduktivität und Effizienz zu bieten, während die Kraftstoffausnutzung gesteigert wird“, sagt Steve Spurlin, Executive Director Anwendungstechnik und Fahrzeugintegration bei Allison Transmission.


Presseanfragen:

geldermannKommunikation
Agentur für Public Relations
+49 (0)211-384 06 77

Allison Transmission Europe B.V.
Marketing Communications
Miranda Jansen
+31 (0)78-6422 174

06 Dez, 2012

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.