EMOSS wählt Allison 4500 Vollautomatikgetriebe für Elektro-Sattelschlepper

Der niederländische Hersteller EMOSS setzt für seinen Elektro-Lkw E.V.E.R. auf die Drehmomentvervielfachung durch ein Allison-Vollautomatikgetriebe, um schwere Lasten auf anspruchsvollen Strecken zu transportieren und die Lebensdauer der Batterie zu verlängern.

OOSTERHOUT, Niederlande – EMOSS Mobile Systems hat einen Elektro-Sattelschlepper entwickelt, der mit Allison-Getriebe ausgestattet ist und eine Reichweite von mehr als 480 Kilometern hat.

Die EMOSS Elektro-Sattelzugmaschine mit Range Extender (Electric Vehicle with Extender Range: E.V.E.R.) nutzt ein Akku-Paket mit 120 Kilowattstunden (kWh) und einen Flüssiggas-Stromgenerator zum Laden der Akkus und um die maximale Reichweite zu erzielen. Das Fahrzeug ist mit einem Allison 4500 Vollautomatikgetriebe ausgestattet und für ein Gesamtzuggewicht von bis zu 50 Tonnen ausgelegt. Das Fahrzeug basiert auf einem DAF-Fahrgestell.

„Für uns bietet nur die Kombination mit dem Allison-Getriebe die richtige Leistung“, sagte Martijn Noordam, Chief Technology Officer EMOSS. „Kunden, die den mit Allison-Getriebe ausgerüsteten EMOSS-Lkw gefahren haben, sind zu 100 Prozent zufrieden. Sie hätten nicht gedacht, dass ein Start-Stopp-Arbeitszyklus bei 30-prozentiger Steigung auf Gebirgsstrecken möglich ist, aber der Lkw funktioniert perfekt.“

Das Allison-Vollautomatikgetriebe mit sechs Vorwärtsgängen ist entscheidend für den Transport schwerer Lasten auf anspruchsvollen Gebirgsstrecken, wie beispielsweise in der Schweiz und in Österreich.

„Allison arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung und der Optimierung von Antriebsstrang und sämtlichen Antriebstechnologien für Nutzfahrzeuge“, sagte Randy Kirk, Senior Vice President Product Engineering bei Allison. „Allison-Vollautomatikgetriebe bieten eine bewährte, direkte und gut integrierte Lösung, die die Elektrifizierung für ein breites Spektrum von Nutzfahrzeuganwendungen ermöglicht.“

Das Allison-Vollautomatikgetriebe ist ein zentraler Bestandteil des Antriebskonzepts. Das Getriebe vervielfacht das Drehmoment, um die Beanspruchung von Elektromotor und Batterien zu verringern. Zusätzlich ermöglicht es dem Elektromotor, für einen Großteil des Fahrzyklus innerhalb des optimalen Wirkungsgradbereichs zu arbeiten. Dadurch wird der Energieverbrauch gesenkt, die Reichweite des Fahrzeugs erhöht und es können kostengünstigere, leichtere und kleinere Komponenten verwendet werden.

EMOSS präsentierte den E.V.E.R.-Truck mit Allison-Getriebe erstmals auf der Messe eCarTec in München und plant, den Lkw im Laufe dieses Jahres mit Pilotkunden zu testen. Neben dem E.V.E.R.-Lkw entwickelt EMOSS aktuell mit Allison-Getrieben ausgestattete Elektro-Fahrzeuge für Bau, Lieferverkehr und die Entsorgungsbranche. Zu diesen Anwendungen zählen Muldenkipper, mittelschwere Lkw, Müllfahrzeuge und weitere Sattelzug-Konfigurationen.

Mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung in der Elektromobilität und umfassendem Know-How in der Entwicklung und Integration von elektrischen Antriebssträngen, ist EMOSS ein wichtiger Partner für Bus- und Lkw-Hersteller. Unter seinem eigenen Markennamen stellt EMOSS elektrische Lkw, Busse und Transporter sowie Hilfs- und Batteriesysteme her.

06 Feb, 2018

 

Allison Transmission (NYSE: ALSN) ist führend in der Entwicklung und Produktion von Antriebslösungen für Nutz- und Militärfahrzeuge, der weltweit größte Hersteller von vollautomatischen Getrieben für mitt- lere und schwere Nutzfahrzeuge und ein führender Anbieter von elektrifizierten Antriebssystemen, die die Arbeits- und Umweltbedingungen im Alltag entscheidend verbessern. Allison-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in On-Highway-Lkw (Verteilerverkehr, Ent- sorgung, Bauwesen, Feuerwehr und Rettungswesen), Bussen (Schulbus, Stadtbus, Reisebus), Wohn- mobilen, Off-Highway-Fahrzeugen (Energie, Bergbau und Bauwesen) sowie in Militärfahrzeugen (Rad- und Kettenfahrzeuge). Das Unternehmen wurde 1915 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indiana- polis, Indiana, USA. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern verfügt Allison über regionale Firmen- zentralen in den Niederlanden, China und Brasilien, über Produktionsstätten in den USA, Ungarn und Indien sowie über globale Entwicklungseinrichtungen − darunter auch Entwicklungszentren für den Be- reich Elektrifizierung − in Indianapolis (Indiana), Auburn Hills (Michigan) und London. Allison ist rund um den Globus mit etwa 1.400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten. Weitere Informa- tionen über Allison finden Sie unter www.allisontransmission.com bzw. unter allisontransmission.com/de-de.